Amazon SES

Alles was Euch/Uns sonst noch einfällt.

Amazon SES

Beitragvon Cheffchen » 3. Feb 2017, 18:57

Hallo,

kennt sich einer damit etwas aus.
Ich stelle gerade ein Projekt (nicht Redaxo) auf Amazon SES um weil mir das mit dem SPAM einfach nur nervt.
Alles läuft und nun geht es um das aktiv schalten, da zu muss ich ein kontikent beantragen leider finde ich nicht genau wie das so abläuft.
Wenn ich zu wenig sage kann ich halt nicht mehr E-Mails verschicken.
Was ist wenn ich 30'000 sage aber dies nur 2 Tage im Monat brauche, sonst nur 3'000? muss ich immer die 30'000 Bezahlen?
Is je ein kleiner unterschied ob $4 oder $85 im Monat.

Vielleicht hat ja hier einer Ahnung.

Cheffchen
Benutzeravatar
Cheffchen
 
Beiträge: 1806
Registriert: 3. Mär 2009, 13:51
Wohnort: Berlin

Re: Amazon SES

Beitragvon alexplus » 25. Feb 2017, 09:55

Woraus besteht denn das Spam-Problem genau? Wie schafft da SES Abhilfe?
Benutzeravatar
alexplus
 
Beiträge: 181
Registriert: 13. Feb 2007, 15:03
Wohnort: Heilbronn

Re: Amazon SES

Beitragvon Cheffchen » 25. Feb 2017, 21:59

Hallo,

das Problem ist der Server selbst bzw. deren IP. Das ging so im halb Jahr takt das die IP in zich SPAM listen landete durch andere und damit eigntlich nichts mehr ging.
Selbst wenn alles lief hatte ich glaube nie mehr als 7 von 10 Punkte bei mail-tester.com, jetzt mit Amazon auf anhieb 9 von 10 auch wenn die IP auf einer Russischen SPAM liste steht.

Bei Amamzon SES wird über crul alle Daten der E-Mail an Amazon geschickt und die versenden das. Aktuell schaft das so 3-4 Mails pro sec, bis 14 soll wohl gehen aber da mit anhänge, bremst wohl das crul aber das ist echt egal.
Bei Amazon Bucht man auch Knotenpunkten Irland und/oder 2 America, dies spielt wohl auch etwas mit der geschwindigkeit mit aber der Irland Knoten ist auch doppelt so teuer, wenn man das so nenne kann, Aktuell $1,50 für 10'000 Mails mit 6GB Anlagen, ist ca 50%/50% preis Anteil.
Was auch toll ist Bounce und selbst Complaints kann man auch verarbeiten lassen, ich bekomme jetzt ein infomail über jede und Amazon ruft eine Dateit auf und überträgt diese Daten, so kann ich die Bounce in der Datenbank einfach löschen und so sauberhalten und bei Complaints überlegen was ich mache (ob ich die Mafia vorbei schicke 8) ).

Das Einrichten selber war etwas rum geteste und hat bestimmt 3 Tage gedauert, obwohl eiegntlich super Doku aber wohl zu hoch für mich aber habe es hin bekommen und ist jetzt im nach hinein einfach easy.

Cheffchen
Benutzeravatar
Cheffchen
 
Beiträge: 1806
Registriert: 3. Mär 2009, 13:51
Wohnort: Berlin


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron