Hallo, lieber Forumbenutzer. Wir haben in letzter Zeit festgestellt, dass die Kommunikation via Slack viel schneller und zielführender ist als ein Beitrag im Forum. Aufgrund der neuen Möglichkeiten der Kommunikation ist das Forum ein wenig eingeschlafen und weniger Nutzer benutzen das Forum aktiv (trotzdem lohnt es sich evtl. hier nach Lösungen zu suchen oder seine Frage zu stellen).

Wir empfehlen, für deine Fragen/Probleme aktuell (zusätzlich) Slack zu nutzen. Dort sind viele kompetente Benutzer aktiv und beantworten jegliche Fragen, gerne auch von REDAXO-Anfängern! Slack wird von uns sehr intensiv und meistens "rund um die Uhr" benutzt :-)
Selbst einladen kannst Du dich hier: http://redaxo.org/slack/
chip
Beiträge: 121
Registriert: 4. Mai 2006, 21:56

Redaxo Backend: Spalten leichter editieren

18. Okt 2012, 16:05

Hallo,

ich bin neulich über ein geniales Addon für Wordpress gestoßen: Visual Composer.

Hier ein Link (Demo Zugang gleich auf der rechten Seite "try before you buy")

http://demo.wpbakery.com/?theme=visual-composer

Kurz zusammengefasst: Es lassen sich bis zu 6 Spalten (6 mal 1/6 Spalten) definieren (je Zeile), die dann wie unsere ctypes mit Modulen/Blöcken gefüllt werden. Der Clou besteht darin, dass nicht das Template die Anzahl und Breite/Aufteilung der ctypes vorgibt, sondern der User selbst Spalten anlegt. Diese Spalten/Columns enthalten Blöcke, und beim Textmodul ist es dann sogar möglich, den Raum innerhalb der Spalte mit weiteren Spalten zu unterteilen. Per Drag & Drop lassen sich die Spalten umbewegen.

Beispiel: Erste Spalte 2/3 breit, zweite Spalte 1/3 breit = 3/3 Breite ausgefüllt.
Oder: Erste Spalte 1/4. Zweite Spalte 1/4. Dritte Spalte 1/2 = 4/4 Breite ausgefüllt.

Wenn wir im REDAXO Backend nicht nur ein ctype gleichzeitig sehen könnten sondern alle (also die gesamte Breite von ca. 1200 Pixeln der durchschnittlichen Monitore für die ctypes nutzen), dann hätte man einerseits die Aufteilung der Spalten und deren Inhalte besser im Blick. Das ist ein Vorteil des Visual Composers.

Wie es jedoch um das Keyfeature "Spalten anlegen/umbewegen/Breiten ändern" geht, endet mein sehr bescheidenes technisches Know-how.

Was denkt ihr über dieses Addon?

Benutzeravatar
Cheffchen
Beiträge: 1809
Registriert: 3. Mär 2009, 13:51
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten: Website

Re: Redaxo Backend: Spalten leichter editieren

18. Okt 2012, 18:17

HAllo,
ich gebe dir im grunde total recht das dies etwas ist weswegen viele user nicht bei redaxo hengen bleiben weil den das zu umständlich ist mit den ctype und blöcken.
Altkunden von mir benutzen ein anderes CMS was auf T3 aufsetzt, das fast genau so funktioniert und nur aus Frontend besteht und genau so gegliedert werden kann mit zb 4 teilung und dann vielleicht eins nochmal intern 2 mal geteilt.
Ich hatte so bei einigen mal versucht Redaxo näher zu bringen, bin aber sofort gescheitert (bei neuen ist das kein Problem)
Ich denke mal das die erstellung solch eines Addons, was ja aus fertig standard Modulen bestehen muss einfach zu groß ist.

Cheffchen

Ingo
Beiträge: 782
Registriert: 24. Jun 2010, 00:34

Re: Redaxo Backend: Spalten leichter editieren

19. Okt 2012, 18:21

Meine Kunden bezahlen mich (und meist einen Designer) dafür, dass sie ein solides Gestaltungsraster in Form von Templates/ Modulen gestellt bekommen. Sie müssen sich dann nur noch um den Inhalt, nicht aber um die Gestaltung oder Struktur kümmern. Dafür ist Redaxo ideal.

Selbst wenn irgendwer so ein Addon entwickelt, würde ich es nicht nutzen. Ich arbeite ja auch nicht mit dem 1&1 Homepagebaukasten :mrgreen:

Joachim.Dörr
Beiträge: 1405
Registriert: 7. Apr 2006, 01:49
Kontaktdaten: ICQ Website

Re: Redaxo Backend: Spalten leichter editieren

19. Okt 2012, 23:06

Das ist ein schickes Teil für Wordpress. Auf jedenfall sehr geschmeidig gelöst. Wäre natürlich toll wenn man sowas auch für Redaxo bauen könnte. Möglich sollte das schon sein, nur Stellt sich die Frage ob das mit dem Raster so wirklich sinnvoll ist, für einen Administrator ist das traumhaft aber für Webseiten die strikten Vorgaben folgen müssen und sollen muss sowas unbedingt so angelegt sein das es eingeschrenkt werden kann.

lg
Joachim
Doerr Softwaredevelopment | GitHub
Beati pauperes spiritu.

Benutzeravatar
Thomas.Skerbis
Beiträge: 1379
Registriert: 4. Aug 2006, 14:06
Wohnort: Rheinberg
Kontaktdaten: Website Twitter

Re: Redaxo Backend: Spalten leichter editieren

23. Jul 2013, 10:02

Ingo Winter hatte mal damit begonnen.
Leider hat er seine Arbeiten eingestellt.
http://www.redaxo.org/de/forum/post100527.html#p100527
https://vimeo.com/32641443
Thomas Skerbis

Bild | KLXM Crossmedia / Werbeagentur in Moers | https://klxm.de

Tricks zu REDAXO
https://friendsofredaxo.github.io/tricks/

Benutzeravatar
jdlx
Beiträge: 2615
Registriert: 29. Sep 2005, 10:50
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten: Website

Re: Redaxo Backend: Spalten leichter editieren

23. Jul 2013, 12:54

Das WP Dingens sieht schon funky aus, keine Frage.. aber man sollte sich klarmachen was dem DIng zugrundeliegt und inwiefern es sich mit dem Redaxo Konzept beißt:

Basis ist ein framework (keine Ahnung wie (weit) es mit dem von WP selbst verzahnt ist) mit einem grid und vordefinierten Components - prinzipiell sowas wie Bootstrap - gepaart mit einem scheinbar flüssig zu bedienenden, app-liken UI.

1. Framework: hier gehts los.. Redaxo hat kein inherentes Framework bezügl. des Outputs.. das hat Vor- wie Nachteile, aber so oder so: so ist es numal, Redaxo != WP.

2. UI: solcherlei AJAX lastige, app-like UIs sind verdammt komplex.. das zu entwickeln ist alles nur kein Kindergeburtstag. Geht man jetzt davon aus das die Zahl von bislang 10.000 Benutzern auch zahlende sind, dann hätte die Entwicklerbude bislang 25.000$ verdient. Das klingt nach derbem Schnitt, aber wenn man mal davon ausgeht, daß da mehrere Leute/Agentur dran coden - und davon würd ich stark ausgehn - dann relativiert sich das eher in Richtung "kostendenckend".
So, und an der Stelle käme dann die Redaxo Userbasis ins Spiel.. do the math: das kann man - selbst angenommen eine signifikante Zahl aus der community würde das zahlen wollen - sofort vergessen.

bottomline: spätestens Punkt 2 bedeutet, daß es sowas niemals für Redaxo geben wird..
vg, Jan

Benutzeravatar
Xong
Beiträge: 2081
Registriert: 5. Jun 2008, 08:30
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Redaxo Backend: Spalten leichter editieren

23. Jul 2013, 14:11

Gute Argumentation, Jan! Da stimme ich dir voll zu.
LG,
Xong

Bild Määääääääääääääääääääääääh!

Zurück zu „Sonstiges“